Leselernpatenschaften

Leselernpatenschaften an Grundschulen

Lesen ist eine Schlüsselqualifikation, die stark macht!

Eine Leselernpatenschaft basiert auf einer Eins-zu-Eins-Beziehung zwischen einer Patin bzw. einem Paten und einem Grundschulkind. Einmal wöchentlich wird ein Kind für eine Stunde während der Schulzeit beim Lesenlernen unterstützt. Die gemeinsame intensive Zeit beim Lesen lernen wirkt sich positiv auf die Lesemotivation, Lesekompetenz und die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder aus.

Gemeinsam wird auf Entdeckungsreise zu Buchstaben, Büchern und Wortspielen gegangen. Durch das Zuhören und Sprechen über das Gehörte wachsen das Verständnis für Sprache, der Wortschatz und die Fähigkeiten zum Erfassen von Inhalten.

Besonders wichtig ist die regelmäßige Begegnung zwischen einem erwachsenen Paten und den Kindern. Oftmals entstehen hier persönliche Beziehungen, die (nicht nur) für Kinder positive Erfahrungen bringen. Ohne schulischen Druck, sondern mit viel Kreativität und nah am Alltag der Kinder entwickeln sie spielerisch Lesekompetenz und Freude an Büchern.

Leselernpatinnen und -paten

  • helfen Kindern beim Lesenlernen
  • eröffnen Kindern die Welt der Bücher
  • schaffen Lesekompetenz und Interesse an Bildung
  • verbinden Jung und Alt

Werden Sie Leselernpatin oder -pate

Sie sind bei uns richtig, wenn Sie…

  • einmal in der Woche vormittags Zeit haben.
  • Freude am Umgang mit Kindern haben und eine vertrauensvolle Beziehung aufbauen möchten.
  • selbst gern lesen und einem Grundschulkind die Freude am Lesen vermitteln möchten
  • Einfallsreichtum für abwechslungsreiche Leselernstunden mitbringen.

Interessierte Ehrenamtliche sind herzlich willkommen und können sich gern in der Freiwilligen-Agentur Halle informieren und einen Beratungstermin vereinbaren.

Leselernpat:in werden

Ihre Ansprechpartnerinnen

Nicole Niemann (Leitung), Marianne Bucher (ehrenamtliche Koordinatorin)

Hansering 20
06108 Halle (Saale)

0345/ 13 53 44 67

lesewelt@freiwilligen-agentur.de

Skip to content