Erfahrungsschätze teilen: "Sturzprophylaxe"

Wann:

Mittwoch, 6. März 2024, 10.00 Uhr – 12.00 Uhr

Wo:

Mehrgenerationenhaus Pusteblume
Zur Saaleaue 51a
06122 Halle (Saale)

Im neuen Jahr lädt das Projekt „Erfahrungsschätze Halle – Wissen teilen und fördern“ von AWO-SPI und der Freiwilligen-Agentur Halle zur spannenden Veranstaltungsreihe „Erfahrungsschätze teilen: Miteinander statt Allein 60+“  zu wechselnden Themen ein:

Fast jeder dritte Mensch über 65 Jahre stürzt mindestens einmal jährlich. Die Gründe für das Stolpern und Stürzen sind sehr unterschiedlich. Stürze und deren Folgen sind eine erhebliche Gefahr für die Gesundheit im Alter. Sturzprophylaxe zielt darauf ab, das Risiko für Stürze zu minimieren und Stürze zu vermeiden. Zu den Maßnahmen der Sturzprophylaxe gehören z.B. gezielte Bewegungsübungen, das Erkennen und Beseitigen von Stolperfallen, die Nutzung von Hilfsmitteln und der bewusste Umgang mit Medikamenten. Der beste Sturz ist der, der verhindert werden konnte!

Dieser Vormittag wird höchst anschaulich von der Diplom-Sportwissenschaftlerin Christiane Peucker gestaltet.

Veranstaltungsort:

Mehrgenerationenhaus Pusteblume, Zur Saaleaue 51a, 06122 Halle (Saale)

Kosten:

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich über das unten stehende Formular ODER per E-Mail ODER telefonisch an.

 

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe

Die Veranstaltungsreihe „Erfahrungsschätze teilen: Miteinander statt allein 60+“ ist ein Beitrag zu einem lebendigen und inklusiven Gemeinwesen, das die reichen Erfahrungen der älteren Generation
als wertvolle Ressource nutzt. „Erfahrungsschätze teilen: Miteinander statt allein 60+“ ist ein wegweisender Schritt für mehr Teilhabe und Gemeinschaft in Halle.

Veranstalter:innen:

  • AWO-SPI soziale Stadt GmbH
  • Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V.

Das Projekt „Erfahrungsschätze Halle-Wissen teilen und fördern“ wird im Rahmen des ESF Plus-Programms „Stärkung der Teilhabe älterer Menschen – gegen Einsamkeit und soziale Isolation“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und durch die Europäische Union über den Europäischen Sozialfonds Plus (ESF Plus) gefördert.

Kontakt

  • 0345/ 13 50 368
  • erfahrungsschaetze@freiwilligen-agentur.de
Skip to content